Zum Inhalt
Master

Industrial Marketing

Modul:  Marketing I
Ansprechpartner: JProf. Dr. Eva Böhm
Xenia Raufeisen
Umfang / Credits: 4 SWS / 7,5 Credits
Veranstaltungsart: Vorlesung und Übung
Sprache: Deutsch
Termin und Ort: Vorlesung: Dienstag, 14:15 - 15:45, Chemie - HS 2
Übung: Dienstag, 16:00 - 17:30, Chemie - HS 2 oder di­gi­tal über Zoom
Beginn: Kick-Off-Ver­an­stal­tung am Dienstag, den 12. April 2022, um 14:15 Uhr in Chemie - HS2
Prüfung: Schriftliche und benotete Prüfung über das ge­sam­te Modul (90 Minuten) oder Wahl zwi­schen schriftlicher und benoteter Prüfung über das ge­sam­te Modul (90 Minuten) und schriftlicher und benoteter Prüfung (60 Minuten, 2/3) + Fallstudienarbeit (inkl. Simulationsleistung und einer münd­lichen Präsentation, 1/3) (Modus wird rechtzeitig be­kannt gegeben).
Turnus: Som­mer­se­mes­ter
Hinweise: Bitte schrei­ben Sie sich rechtzeitig vor Beginn im TU-Moodle für unseren Kurs „Industrial Marketing“ ein. Hier finden Sie zu­künf­tig alle Ma­te­ri­alien und Links zur Ver­an­stal­tung.

Veranstaltungsinhalt

Das Kaufverhalten und damit das Marketing im Business-to-Business-Be­reich (B2B) unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht vom Business-to-Consumer-Be­reich (B2C). Dieses Modul bietet fortgeschrittenen Marketingstudierenden Ein­blicke in das Marketing von Industriegütern und Dienstleistungen für Geschäftskunden. Neben grundlegenden Aspekten des B2B-Marketings (z.B. organisatorisches Kaufverhalten) wer­den auch neuere Ent­wick­lungen wie die B2B-Kom­mu­ni­ka­ti­on über soziale Me­di­en be­han­delt. Die Teil­neh­mer*innen ler­nen die spezifischen Aspekte der An­wen­dung von Marketingtheorien und der Ge­stal­tung von Marketingstrategien im B2B-Umfeld kennen. Zu den Inhalten der Vorlesung gehören:

  1. Grundlegende Charakteristika des in­dus­tri­el­len Marketingmanagements,
  2. Organisatorische Kaufprozesse,
  3. Marketingforschung für in­dus­tri­el­le Märkte und
  4. die allgemeine und geschäftsartspezifische Ent­wick­lung von Marketingaktivitäten und -programmen für in­dus­tri­el­le Märkte.

In der Übung kön­nen die Teil­neh­mer*innen an ei­nem Planspiel teil­neh­men, um die Inhalte der Vorlesung direkt anzuwenden und das Ver­ständ­nis für Industriemarketing zu vertiefen. Weitere Informationen können auf der Website der Juniorprofessur Marketing gefunden werden.

Ansprechpartner

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Um mit dem Auto vom Campus Nord zum Campus Süd zu gelangen, besteht die Verbindung über den Vogelpothsweg / die Baroper Straße. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Auto auf einem der Parkplätze des Campus Nord abzustellen und die H-Bahn (hängende Einschienenbahn) zu nutzen, die die beiden Standorte bequem verbindet.

Direkt unter dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Straßennavigation von und zur Technischen Universität Dortmund:

OpenStreetMap Routing Machine

Das Dokument bzw. die Grafik stellen sehr vereinfacht die Autobahnen und Bundesstraßen rund um die Technische Universität Dort­mund dar:

Umgebungskarte (PDF)

Umgebungskarte (Grafik)

Die Onlinekarte unterstützt beim Auffinden von und Navigieren zwischen Einrichtungen und Gebäuden auf dem Campus:

Interaktive Campuskarte

Dieses Dokument enthält einen einfachen Campusplan in deutsch und englisch:

Campusplan (PDF)